Es ist nun erhältlich: Das Jahrbuch des Landkreises Osprignitz-Ruppin. Sowohl im örtlichen Buchhandel als auch online auf www.culturcon.de können sich Interessierte das Buch besorgen. „Ich hoffe, dass Themenvielfalt und inhaltliches Spektrum zahlreiche Leser begeistern und dass der Landkreis mit seinem Engagement für das Jahrbuch einmal mehr das Interesse an Kultur, Heimat, Geschichte und Natur befördern kann“, sagte Verleger Bernd Oeljeschläger zum Erscheinen des Buches.

Ostprignitz-Ruppin

Das Jahrbuch 2021 ist in vielen Städten zu haben

Dieses gibt es nicht nur in Neuruppin. Auch die Buchhandlungen in Wittstock, Rheinsberg und Kyritz werden laut Oeljeschläger beschickt. „Der Vertrieb über die Verlagsauslieferung sowie die Barsortimente und Amazon wird wegen langer Lieferwege einige Zeit in Anspruch nehmen“, sagt er. Deswegen rät er zum Einkauf vor Ort.

Breites thematisches Spektrum auf 272 Seiten

Inhaltlich geht es diesmal auf 272 Seiten unter anderem um Industriekultur – inspiriert von Kulturland Brandenburg, das dieses Thema für 2021 in den Mittelpunkt gerückt hat. Die 700-jährige Geschichte der Schreymühle von Gottberg und die Papierherstellung in Hohenofen werden so beschrieben. Doch darüber hinaus werden viele weitere Themen angeschnitten: von Architekt Carl von Diebitsch über den Zusammenhang von Napoleon, Knesebeck und Fontane bis hinzu jüdischer Geschichte in Neuruppin. Es geht in den Geschichten um Pater Wichmann, den Neuruppiner Künstler Robert W. Wagner und es gibt Nachrufe auf wichtige Personen wie die langjährige Museumsdirektorin Lisa Riedel sowie den Heimatforscher und Verleger Peter Pusch. Das Spektrum ist groß.