Dem Gesundheitsamt des Kreises sind am Dienstag, 10. August, fünf neue Corona-Fälle gemeldet worden. Einrichtungen sind von den neuen Infektionen nicht betroffen, sagte Kreisssprecherin Ulrike Gawande. Die Zahl der aktiven Fälle steigt somit auf 27 an.
Die Sieben-Tages-Inzidenz sinkt dennoch vorerst von 18,2 auf 17,2. Das ist jedoch darauf zurückzuführen, dass das Robert-Koch-Institut die Inzidenzen mit einem Tag Verzögerung berechnet. Am Vortag hatte es keinen neuen Infektionen gegeben. Seit Beginn der Pandemie gab es in OPR 4321 Coronafälle.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.