Für Gisela Krzminski und ihre Familie begann am 16. März dieses Jahres eine Tortur, die noch immer nicht beendet ist: Die 89-jährige Seniorin brach zusammen. Mit der Einlieferung in die Ruppiner Kliniken startete für sie eine Behandlung, die Schwiegersohn Klaus-Dieter Schack für eine Corona-Erkrankung der Seniorin verantwortlich macht. Gisela Krzminski wurde von einer Station auf die nächste verlegt, bis ein Test schließlich die Infektion ...