Insgesamt neun neue Infektionen mit dem Coronavirus sind über das Wochenende in Ostprignitz-Ruppin gemeldet worden.
Nach Aussagen von Kreissprecher Manuel Krane kamen am Sonnabend fünf neue Fälle hinzu. Am Sonntag wurden vier weitere Infektionen gemeldet. Die Betroffenen kommen aus den Städten Kyritz, Wittstock und Neuruppin sowie aus dem Amt Lindow und der Gemeinde Heiligengrabe.

Sieben-Tage-Inzidenz wieder gefallen

Damit ist die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz, die angibt, wie viele Einwohner von 100.000 sich im Laufe einer Woche infiziert haben, nach Landesangaben wieder auf 30,35 gefallen.
Am Sonnabend lag die Zahl zwischenzeitlich über dem Wert von 35, ab dem strengere Auflagen gelten. Von den 178 Personen aus dem Landkreis,  die sich seit Beginn der Pandemie mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert haben, gelten 121 als genesen.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.