Das Abendspiel des Fußball-Brandenburgligisten MSV Neuruppin fällt aus. Das hat der Staffelleiter am Mittag entschieden. Hintergrund: Die Neuruppiner meldeten einen Spieler aus ihrer Elf. Er soll Kontakt zu jemandem mit typischen Krankheitssymptomen gehabt haben. Sein Ergebnis des Tests auf Covid 19 steht noch aus und wird zwar erst für Montag erwartet. Dennoch sagte die spielleitende Stelle heute die Partie vorsichtshalber ab. Der MSV hätte am Abend Aufsteiger Concordia Wernsdorf empfangen.

MSV II wird wohl spielen

Laut Abteilungsleiter Stephan Prüfer ist lediglich die erste Herrenmannschaft betroffen. Das Spiel der zweiten Elf, am Sonnabend gegen Michendorf (14 Uhr), soll nach derzeitigem Stand angepfiffen werden. Ebenso geht der MSV davon aus, dass die Großfeldmannschaften im Juniorenbereich am Sonnabend und Sonntag nochmals antreten dürfen.
Ab Montag wird der Breitensportfußball auf Null zurückgefahren. Weder Spiele noch Training sind bis 30. November erlaubt.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.