Gute Nachrichten was die Ansteckungssitation mit dem Coronavirus in Ostprignitz-Rupppin betrifft: Alle ermittelten Kontaktpersonen im Umfeld der beiden zuletzt bekannt gewordenen Infizierten sind negativ getestet worden, teilte die Kreisverwaltung am Freitag mit. Dabei handelte es sich um einen Reiserückkehrer aus Österreich, der mit drei Personen in einem Auto unterwegs war und Kontakt zu fünf weiteren Personen hatte. Zudem gab es einen Fall, bei dem ein Infizierter im Raum Neuruppin 18 Kontaktpersonen ersten Grades angegeben hatte.
Es bleibt daher bei insgesamt 113 COVID-19-Fällen in Ostprignitz-Ruppin, die durch Testung nachgewiesen werden konnten. 107 davon gelten als genesen.