Im Landkreis Ostprignitz-Ruppin wurden zwei neue Covid-19-Fälle gemeldet. Das teilte am Dienstagmorgen Landkreis-Sprecher Alexander von Uleniecki mit. „Es handelt sich dabei zum einen um die Ehefrau des Mannes, der erst kürzlich mit seiner Familie aus dem benachbarten Ausland zurückgekehrt war und positiv auf das Coronavirus getestet wurde.“ Auch bei der Frau wurde jetzt mit einem Test die Covid-19-Erkrankung nachgewiesen.

Im Urlaub in Quarantäne

„Der andere Fall betrifft eine Frau, die im Ausland bei der geplanten Ausreise positiv getestet worden war und deshalb das Land vorläufig nicht verlassen durfte“, berichtet von Uleniecki. Die Frau habe sich seitdem dort in einem Hotel in Quarantäne befunden. „Nach Beendigung dieser und einem negativen Testergebnis kehrte sie am vergangenen Wochenende nach Ostprignitz-Ruppin zurück“, so der Kreissprecher. Die Frau gelte nicht mehr als infektiös.

116 Corona-Fälle

Insgesamt gibt es damit im Landkreis 116 durch einen Test bestätigte Coronafälle. Davon gelten 109 Personen mittlerweile als nicht mehr ansteckend.