Zwölf neue Corona-Fälle musste das Ostprignitz-Ruppiner Gesundheitsamt jetzt vermelden. Damit steigt die Gesamtzahl der Infizierten von 358 am Dienstag auf 370 am Mittwoch. Die Zahl der aktiven Fälle ging aber sogar leicht zurück – von 144 auf 138 –, weil etwas mehr Menschen von der Krankheit genesen sind, als das neue Infektionen festgestellt wurden. Von den insgesamt bisher 370 erkannten Infektionen gelten Stand Mittwoch 232 als genesen. Das ist ein Plus um 18 im Unterschied zu Dienstag.
Bei den Neu-Infizierten handelt es sich um fünf Personen aus Neuruppin, Kyritz, Wittstock und Heiligengrabe, die bereits bekannten Clustern in Einrichtungen oder familiären Umfeldern zuzuordnen sind. Hierzu zählen unter anderem eine Behinderteneinrichtung in Rohrlack und einer Produktionsfirma in Heiligengrabe.
Des Weiteren wurde eine Lehrkraft an der Puschkin-Oberschule in Neuruppin positiv getestet. Hier sind zwei Klassen der Jahrgangsstufe 8 von Quarantänemaßnahmen betroffen. Auch im Umfeld der Lindenschule in Kyritz gibt es eine weitere positiv getestete Person im familiären Umfeld einer bereits infizierten Lehrkraft. Eine Lehrkraft am Evangelischem Gymnasium in Neuruppin mit Kontakten zu mehreren Klassen wurde ebenfalls positiv getestet. In diesem Fall sind Klassen der Jahrgangsstufe 8 und 10 betroffen. Ebenso gibt es eine Infektion bei einer Kontaktperson einer bereits positiv getesteten Schülerin des Kyritzer Gymnasiums.
Des Weiteren ist eine Mitarbeiterin der Ruppiner Kliniken positiv getestet worden, hier läuft die Kontaktermittlung noch, teilte der Kreis mit. Bei zwei weiteren Personen aus den Städten Neuruppin und Rheinsberg sind die Infektionsquellen bisher noch nicht bekannt.
Die größte Zahl der infizierten Ostprignitz-Ruppiner lebt im Raum Neuruppin. Dort sind aktuell 40 aktiv erkrankt und 61 genesen. Die wenigsten Feststellungen kommen aus dem Amt Lindow. Von dort werden zwei aktive Fälle gemeldet, fünf Infizierte sind wieder gesund.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.