Als die Streife eintraf, sah sie einen Mann vom Gelände der Gesellschaft für Arbeits- und Berufsförderung (GAB) fliehen. Sie stellten den 33-Jährigen wenig später. Er hatte 2,63 Promille Alkohol und Amphetamine im Blut, so Feierbach.
Außerdem entdeckten die Beamten eine frische Wunde bei dem Mann. Die könnte er sich beim Überklettern eines Zaunes oder am zerschlagenen Fenster zugezogen haben, zitiert Feierbach das Einsatzprotokoll. Die Büroräume der GAB waren durchwühlt worden.
Der 33-Jährige ist vorläufig festgenommen worden.