"Wir sind glücklich und voller Tatendrang", erklärte der Vorsitzende Marian Kemnitz. Der RSV darf die vereinbarte Pachtzahlung nämlich durch Arbeitsleistung abgelten. Die Kicker hoffen zudem, mit dem ersten eigenen Gelände in der Vereinsgeschichte besser Sponsoren gewinnen zu können.
Die Stadt Neuruppin übernimmt nach Angaben von Kemnitz derzeit das Herrichten sowohl des Haupt- als auch des Nebenplatzes. Gespielt wird voraussichtlich ab Oktober. So lange spielen die Maulwürfe nur auswärts. Die Kicker kündigen zudem ein Begrüßungsfest in dem Neuruppiner Ortsteil an.