In der Nacht vom 29. November fiel gegen 23.10 Uhr ein Pkw BMW im Mühlenweg in Dabergotz auf, der ohne eingeschaltete Beleuchtung und ohne amtliche Kennzeichen unterwegs war. Bei der Polizeikontrolle stellte sich heraus, dass die beiden polizeilich bekannten Männer (18 und 20 Jahre) aus der Russischen Föderation ein in Wustrau gestohlenes Kennzeichen hinter der Frontscheibe angebracht hatten.
Das Fahrzeug gehört einem 20-jährigen Mann aus Pakistan, welcher das Fahrzeug nach einer Reparatur nicht zurückerhalten hatte. Dies meldete er der Polizeiinspektion in Neuruppin.

Mehrere Fahrzeugscheine von gestohlenen Autos gefunden

Bei dem 20-Jährigen auf dem Fahrersitz fiel ein Drogenschnelltest auf Amphetamine positiv aus. Geringe Mengen Betäubungsmittel wurden bei ihm sichergestellt. Die beiden Männer wurden in der Polizei-Inspektion vernommen. Das Fahrzeug wurde sichergestellt. Die Beamten fanden bei den beiden Männern außerdem mehrere Fahrzeugscheine, die aus verschiedenen Diebstählen stammten. Strafanzeigen wegen Urkundenfälschung, Diebstahls, Unterschlagung, unbefugten Fahrzeuggebrauches und wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wurden aufgenommen. Die Ermittlungen dauern an.