Die Feuerwehr rückte am Sonntagabend gegen 19.15 Uhr zu einem Haus an der Stöffiner Straße in Protzen aus, weil dort ein Alarm ausgelöst worden war. Allerdings mussten die Einsatzkräfte vor Ort feststellen, dass sie umsonst ausgerückt waren.

Betrunkener löste Alarm aus

Offenbar hatte ein betrunkener 39-jähriger Mann den Feueralarm gedrückt, obwohl keine Gefahr durch ein Feuer bestand. Der 39-Jährige gab die Alarmauslösung gegenüber den ausgerückten Kameraden der Feuerwehr zu, die wiederum die Polizei informierten. Der Mann hatte einen Alkoholwert von 1,3 Promille, eine Strafanzeige wegen Notrufmissbrauchs wurde aufgenommen, so die Polizei.