Nachdem ein Streit in einem Bus im Oktober 2020 vollkommen eskalierte, ist die Polizei auf dem Weg zum Täter ein Stück weiter. Bilder der Überwachungskamera aus dem Bus wurden ausgewertet. Daher gibt es nun Fahndungsfotos des Verdächtigen.

Angesprochener Lindower hatte Befreiung von Maskenpflicht

Der Mann war am 27. Oktober gegen 9.15 Uhr im Linienbus von Rheinsberg nach Neuruppin in einen Streit verwickelt. Der Unbekannte hatte einen 32-jährigen Fahrgast angegriffen. Zuvor hatte er den Lindower angesprochen, weil dieser keinen Mund-Nasen-Schutz trug. Der 32-Jährige hatte aber eine Befreiung.
Dennoch kam es zum Streit zwischen den Männern. Dieser mündete darin, dass der Unbekannte eine Glasflasche nach dem Lindower warf. Letzterer trug Blutergüsse im Rückenbereich davon.

Polizei erbittet Hinweise unter 03391 3540

Mit den Fahndungsbildern hofft die Polizei nun auf Hinweise zum Täter oder zu seinem Aufenthaltsort. Zeugen können sich telefonisch unter 03391 3540 in der Polizeiinspektion Ostprignitz-Ruppin melden.