Das klingt radikal, niederschmetternd und hinterlässt eine traurige Stimmung. Doch die will Marcus Lemke gar nicht erst aufkommen lassen. Er ist sozusagen Berufsoptimist, obwohl sein „Ich habe da einen Haken hinter gesetzt“ alles andere als Freude hinterlässt. Er wird sein Comeback verschieben...