Eine 68-Jährige rief am Freitag gegen 2 Uhr die Polizei, weil sie vermutete, dass sich jemand Fremdes auf ihrem Grundstück in Garz befindet. Der kaukasische Schäferhund der Frau hatte angeschlagen. Wie sich herausstellte, hatte das Tier den 75 Jahre alten Lebensgefährten der Rentnerin angefallen und gebissen.

Mann schwebt nach Biss in Lebensgefahr

Aufgrund der Aggressivität des Tieres war die Situation für den Senior lebensbedrohlich. Auch die Frau war inzwischen gebissen worden. Die Polizisten schossen auf den Hund, damit sich das Paar in Sicherheit bringen konnte. Der verletzte Hund musste später von einer Tierärztin eingeschläfert werden.