Die kleine historische Kapelle liegt am Rande der Ruppiner Kliniken, gehört aber dennoch zum Gebäudeensemble. Der Pfarrer und Krankenhaus-Seelsorger Thomas Hikel nutzt sie manchmal für seine Gespräche mit Patienten und Angehörigen.
„Regelmäßig findet dort einmal die Woche das Morgengebet ...