Die Polizei wurde in der Nacht zu Montag wegen häuslicher Gewalt in eine Wohnung in Neuruppin gerufen. Ein 47-Jähriger hatte gegen 0.30 Uhr seine Lebensgefährtin geschlagen. Die Beamten ließen den Mann pusten. Er hatte einen Atemalkoholwert von 1,25 Promille. Die Polizisten nahmen eine Anzeige wegen Körperverletzung auf und erteilte dem Mann eine Wohnungsverweisung. Er muss sich für die nächsten zehn Tage einen anderen Schlafplatz suchen. Die Frau erlitt durch die Schläge Verletzungen und musste ambulant behandelt werden.