Trainer Christian Will hatte beinahe alles mobilisiert, um zwei Punkte mitzunehmen. Denn nach zwei Heimniederlagen rückte der Tabellenkeller näher. "Wir wollten den sorgenvollen Blick nach unten vermeiden." Es war im elften Saisonspiel die zweite Halbzeit, die für die Wende sorgte. Den ersten Durchgang beschrieb Will als "Fehlpassfestival". 19 Würfe zählte er. Dass der HCN dennoch 15-mal einnetzte, spiegelt wieder, dass er 34 Angriffe fuhr. "Aber 16Gegentore waren klar zu viel." Ab der 50. Minute setzte sich der HCN ab. Nach fünf Toren in Folge stand es 25:32. Die Entscheidung war gefallen.
Drei Punkte führte Christian Will an, die Ausschlag geben sind: Torwart Mark Pastor kam nach dem Seitenwechsel auf eine Quote um die 50 Prozent. Der HCN legte zu - zuletzt hatte er während einer Partie abgebaut. Die Neuruppiner kamen sowohl über den Rückraum als auch über den Kreis und über die Außen zu ihren Treffern.