Ein 56-jähriger Revierpolizist aus Wittstock bemerkte am Montag bei einer Streife am Rackstädter Weg, dass ein 15-Jähriger ohne Versicherungskennzeichen auf einer Simson unterwegs war. Der Fahrer hielt auf Signal des Beamten an. Doch kurz bevor der Polizist das Moped erreichte, fuhr der 15-Jährige los und flüchtete. Der Gesetzeshüter versuchte noch, den Jugendlichen am Rucksack festzuhalten. Dabei stürzte er und wurde an den Händen verletzt. Der Teenager setzte seine Flucht fort und stürzte mit dem Moped. Er blieb unverletzt, konnte aber von dem Polizeibeamten, der ihm inzwischen mit dem Streifenwagen gefolgt war, festgehalten werden.

Identifikationsnummer vom Moped entfernt

Bei der Kontrolle des Mopeds stellte sich heraus, dass die Identifikationsnummer entfernt worden war. Zudem konnte der 15-Jährige keinen Eigentumsnachweis vorlegen. Das Moped wurde wegen des Verdachts des Diebstahls sichergestellt und hierzu ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Einen Führerschein konnte der 15-Jährige ebenfalls nicht vorweisen. Er wurde im Polizeirevier einem Erziehungsberechtigten übergeben. Der 56-Jährige begab sich in ärztliche Behandlung und ist vorerst nicht dienstfähig. Gegen den 15-Jährigen wurden insgesamt fünf Strafanzeigen aufgenommen.