Im Fehrbelliner Ortsteil Wall erhielt ein 66-Jähriger bereits am Dienstag einen Anruf einer unbekannten Frau. Diese machte dem Mann glaubhaft, dass sie von einer Firma sein, die sich um seinen Computer kümmern würde. Der Mann erlaubte ihr daraufhin, auf seinen Computer zuzugreifen. Der Frau wollte dann, dass der Mann ihr Gutscheinkarten für einen Onlinestore kauft. Das Geld dafür würde er auf seinem Onlinekonto gutgeschrieben bekommen. Die Frau soll es dem Mann auch auf dem Rechner gezeigt haben. Der Mann besorgte Gutscheinkarten im Wert von über 1 200 Euro und gab die Codes dazu durch. Plötzlich erhielt er eine E-Mail von seinem Online-Bezahldienst, dass nicht erklärbare Vorgänge aufgefallen seien. Zudem erhielt er Bestellbestätigungen für Waren, die er nicht gekauft hatte. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.