Die Polizei in Ostprignitz-Ruppin hat an Himmelfahrt laut Sprecherin Ariane Feierbach weniger Einsätze gehabt als in den Vorjahren. „Es war relativ ruhig“ sagte sie am Tag danach. 
Ein Einsatz führte die Beamten zur Stendenitzbrücke nach Zermützel. Dort hatte ein 79-jähriger BMW-Fahrer einen Mann angefahren, der ein Foto seiner Familie machen wollte und nicht sofort zur Seite gegangen war, wobei der Mann leicht verletzt wurde. Während der Anzeigenaufnahme schubste der offenbar alkoholisierte 47-jährige Sohn des 79-Jährigen eine Polizeibeamtin.

20 Personen feierten auf dem Gelände des Schinkelgymnasiums in Neuruppin

Gegen 15.15 Uhr waren  die Polizisten auf dem Gelände des Schinkelgymnasiums in Neuruppin im Einsatz, wo sich rund 20 Personen aufhielten, die sofort die Flucht ergriffen. Drei wurden geschnappt, ihre Personalien wurden aufgenommen. Ein 17-Jähriger wurde aufgrund seines Alkoholpegels ins Krankenhaus gebracht. Während des Einsatzes beleidigte ein 22-Jähriger eine 16-Jährige, was ihm eine Strafanzeige einbrachte.

Angreifer in Kagar flüchtete, hinterließ aber Betäubungsmittel

In Kagar feierte eine Gruppe an der Badestelle des Großen Zermittensees, wie Zeugen gegen 20.30 Uhr gemeldet hatten. Bei Eintreffen der Beamten rannten die Feiernden davon. Ein Mann lief auf einen Polizisten zu und stieß ihm mit dem Kopf gegen die Brust. Der leicht verletzte Beamte blieb dienstfähig. Der Angreifer flüchtete zwar, hinterließ aber eine Bauchtasche mit Betäubungsmitteln.