Polnische Beamte hatten einen 33-Jährigen am Dienstag kontrolliert und festgestellt, dass er per Haftbefehl gesucht wird. Der Mann hatte in seinem Fahrzeug 102 Solarpaneele. Das Navigationsgerät zeigte eine Route von Heiligengrabe nach Polen an.
Die polnischen Polizisten informierten die Neuruppiner Polizeiinspektion. Bei einer Überprüfung eines Solarparks bei Heiligengrabe stellte sich heraus, dass insgesamt 130 Paneele fehlten. Der Schaden wird auf rund 24.500 Euro geschätzt.