Unbekannte haben in Neuruppin (Ostprignitz-Ruppin) in der Nacht zum Samstag wieder ein Auto in Brand gesteckt.
Als die Feuerwehr eintraf, habe der Wagen in Flammen gestanden, das Feuer habe schon auf ein weiteres Auto übergriffen, teilte die Polizei in Potsdam mit. Beide Fahrzeuge seien erheblich beschädigt worden und nicht mehr fahrbereit gewesen. Menschen wurden nicht verletzt.
Immer wieder haben in der Vergangenheit Autos in der Fontanestadt im Norden Brandenburgs gebrannt. Erst am vergangenen Dienstagabend hatten Unbekannte auch das Auto des Neuruppiner Bürgermeisters Jens-Peter Golde (Pro Ruppin) angezündet. In dem Fall wird ein politischer Hintergrund nicht ausgeschlossen.