Warum es zu dem Unfall kam, ist noch unklar: Ein 66-jähriger Lkw-Fahrer kam am Dienstagnachmittag gegen 15.30 Uhr auf der Landesstraße 18 zwischen Rägelin und Rossow nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Gespann kippte seitlich um. Es kam zu Verkehrseinschränkungen.
Der Fahrer des Lkw musste von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden. Er wurde anschließend ins Krankenhaus gebracht. Verkehrspolizisten stellten den Fahrtenschreiber sicher, um ihn auswerten zu können.

Vollsperrung dauerte mehrere Stunden

Der Anhänger und die Ladung wurden geborgen. Erst gegen 21 Uhr konnte die Vollsperrung der Landesstraße 18 wieder aufgehoben werden. Die Zugmaschine selbst sollte am Mittwoch geborgen werden. Der Gesamtschaden beträgt rund 51.000 Euro.