Eine 38-jährige Rheinsbergerin ist am Montag volltrunken am Steuer eines Hyundai erwischt worden. Die Polizei hatte die Frau gegen 16 Uhr in Wallitz gestoppt. Beim Pusten kam sie auf einen Wert von 2,05 Promille. Zeugen hatten die Polizei informiert, weil die Dame im Landkreis Oberhavel auffallend unsicher über die Straßen fuhr und auch in einen Unfall verwickelt war, aber offenbar die Fahrt fortsetzte. Die Beamten untersagten ihr schließlich die Weiterfahrt. In der Polizeiinspektion in Neuruppin wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt.