Nach dem Brand in einem Mehrfamilienhaus an der Neuruppiner Wulffenstraße am Freitag schließt die Polizei mittlerweile aus, dass eine Störung der Elektrik schuld an dem Feuer war. Kriminaltechniker haben ihre Spuren ausgewertet.

Offenes Feuer könnte Ursache gewesen sein

Stattdessen wird nun von einem „unsachgemäßen Umgang mit offenem Feuer oder nachglimmenden Stoffen ausgegangen“, erklärt die Polizei.
Am vergangenen Freitag waren bei dem Feuer zwei Wohnungen zerstört worden. Ein Bewohner musste mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden.