In Neuruppin sind erneut bei einem Auto Luft aus einem Reifen gelassen worden. In der Zeit von Mittwoch- bis Donnerstagvormittag erwischte es diesmal einen 76-jährigen VW-Fahrer, der sein Auto am Jasminweg geparkt hatte. Dort wurde an seinem Auto ein Hinterreifen zerstochen, was er bei der Polizei anzeigte. Der Schaden wird auf rund 190 Euro geschätzt.

Nicht der erste Vorfall dieser Art

Erst im Dezember waren in Neuruppin an sieben Autos Reifen zerstochen worden. Kurz vor dem Jahreswechsel erwischte die Polizei einen 39-Jährigen, der an der Puschkinstraße Reifen an einem Audi zerstochen hatte. Nach seiner Vernehmung und in Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft war er wieder entlassen worden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.