Eine Zeugin rief am Dienstagmorgen in Neuruppin die Polizei. Sie hatte auf einem Hinterhof an der Trenckmannstraße ein seitenverkehrtes Hakenkreuz im Schnee entdeckt.
Unbekannte hatten das verfassungsfeindliche Symbol in einer Größe von sieben mal sieben Metern mit ihren Schuhabdrücken hinterlassen. Die Kriminalpolizei ermittelt.