Mit einem Schreck ist ein 53-jähriger Rheinsberger am Mittwoch an der Berliner Straße davongekommen. Er hatte sich gegen 15.45 Uhr bei der Polizei gemeldet, weil er einen 68-jährigen Hamburger dabei beobachtet hatte, wie dieser einen Benzinkanister auf einer Rasenfläche entleerte. Um den Mann nach dieser Tat an seiner Flucht zu hindern, hatte sich der Rheinsberger vor den Pkw des 68-Jährigen gestellt.

Mit Auto am Arm gestreift

Dieser fuhr jedoch los und streifte den 53-Jährigen am Arm. Verletzt wurde dieser dabei nicht. Beamten fanden später wirklich eine Bodenverunreinigung auf der Größe von 30 mal 30 Zentimetern vor und informierten die zuständige Behörde, welche den Umstand bereinigen wird. Die beiden Männer erstatteten gegenseitig Strafanzeige. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen Bodenverunreinigung, Nötigung und gefährlicher Körperverletzung.