Eine Gruppe von 20 bis 25 jungen Leuten, die mehr oder weniger stark alkoholisiert waren, haben Polizisten am Samstagmorgen nach Zeugenhinweisen auf dem Niemöllerplatz in Neuruppin entdeckt. Nach Polizeiangaben war zuvor gegen 3.45 Uhr vom Bollwerk zum wiederholten Mal ruhestörender Lärm gemeldet worden.

Lautstark geschrien und Beamte beleidigt

Als die Polizisten die Personalien der Beteiligten aufnehmen wollten, weigerte sich ein 22-Jähriger. Er schrie stattdessen lautstark herum und beleidigte die Beamten. Als er angehalten und durchsucht wurde, schlug und trat er um sich, sodass laut Polizei „einfache körperliche Gewalt“ angewendet werden musste. Da sich der junge Mann, bei dem ein Test einen Atemalkoholwert von 2,18 Promille anzeigte, weiterhin unflätig benahm, kam er für einige Stunden in die Ausnüchterungszelle. Es wurden mehrere Strafanzeigen gegen ihn erstattet.