Ein 63-Jähriger hat auf dem Neuruppiner Schulplatz mutwillig einen 37 Jahre alten Mann mit einem Roller angefahren. Der jüngere hatte den Mann am Samstagvormittag gegen 10 Uhr darauf hingewiesen, dass das Parken auf dem Gehweg nicht  erlaubt sei. Der 63-Jährige drohte dem Jüngeren daraufhin Schläge an.
Der 37-Jährige ging in eine Bankfiliale und bat eine Mitarbeiterin, die Polizei zu rufen. Der Senior wollte unterdessen das Weite suchen. Als sich ihm der junge Mann in den Weg stellte, hielt  der 63-Jährige bewusst mit dem Roller auf diesen zu, fuhr ihn an und flüchtete. Dabei wurde der 37-Jährige leicht verletzt.
Die Polizei konnte den Täter ausfindig machen. Er gab die Tat zu. Jetzt muss er sich unter anderem wegen Körperverletzung rechtfertigen.