Ein Polizeieinsatz an der Wichmannstraße, Ecke August-Bebel-Straße in Neuruppin, sorgte am Sonntag, 7. August kurz nach 10 Uhr für Aufsehen unter den Passanten, als Polizeibeamte von beiden Seiten des Eckgrundstücks das Gebäude betraten.
Ein 34-Jähriger hatte seine 28-jährige Lebensgefährtin so geschlagen, dass diese blutend auf den Balkon trat. Dies veranlasste Anwohner, die Polizei zu rufen. Die Frau wollte jedoch keine Anzeige erstatten, sondern reiste nach Rügen ab. Dennoch wurde die Anzeige aufgenommen, da die Polizei dazu verpflichtet ist, sobald sie Kenntnis von dem Vorfall hat.
Laut Angaben der Polizei war es unter dieser Adresse schon mehrfach zu ähnlichen Vorfällen gekommen, sodass zusätzlich von einem öffentlichen Interesse auszugehen sei, den Tatbestand aufzuklären.
Mehr Blaulicht-Nachrichten finden Sie auf unserer Themenseite.