Ein 18-Jähriger ist am Freitag gegen 8.20 Uhr in einem Mehrfamilienhaus an der Neuruppiner Walther-Rathenau-Straße aus dem Fenster gesprungen. Er hatte Glück. Obwohl er aus dem zweiten Obergeschoss gesprungen war, verletzte er sich nicht lebensbedrohlich.

Drogeneinfluss festgestellt

Die Polizei stellte fest, dass der junge Mann unter dem Einfluss von Drogen stand. Warum der 18-Jährige aus dem Fenster gesprungen ist, wird jetzt ermittelt.
Es ist nicht auszuschließen, dass er wegen eines psychischen Ausnahmezustandes, der auf Drogenmissbrauch zurückzuführen ist, zu diesem Verhalten gezwungen war.
Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Polizei- und Feuerwehreinsätze in Brandenburg.