Eine 85-jährige Seniorin sollte am Dienstagnachmittag in einem Rheinsberger Ortsteil von Rettungskräften medizinisch versorgt werden, weil sie von einem Hund gebissen worden war.
Als die Helfer eintrafen war die altersbedingt verwirrte Frau jedoch nicht zu Hause und ihre Wohnungstür stand offen. Die Polizei wurde alarmiert. Die Beamten suchten nach der 85-Jährigen, die gegen 15.45 Uhr in einem Maisfeld nahe ihrer Anschrift gefunden werden konnte. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht, teilte die Polizei am Mittwoch mit.