Mehr als 120 Gäste kamen in die Hauptfiliale der Sparkasse Ostprignitz-Ruppin nach Neuruppin, wo der Kreissportbund erneut seine Besten und Förderer sowie Partner eingeladen hatte. Eine Jury aus 27 Personen war befragt worden und entschied sich in sechs Kategorien: Darunter sind Deutsche Meister, Europa- und sogar Weltmeister, was Schirmherr Ralf Reinhardt explizit hervorhob. Jedoch müsse man wirklich früh anfangen, um mit seinen Leistungen auf internationalem Parkett zu bestehen, rückte er die Nachwuchsarbeit in den Vordergrund.
735621
Auf dem ersten Platz zur „Sportlerin des Jahres“ landete die Wittstockerin Katrin Quooß. Sie fehlte allerdings. Die Weltklasse-Schützin schickte jedoch eine Video-Grußbotschaft aus ihrem Trainingslager in Dubai nach Neuruppin. Auch Eric Stadie ist Weltmeister und nun „Sportler des Jahres“. Der Lindower gewann bei der Studenten-WM im Beach-Volleyball und freute sich riesig über den „Bambi“. „Schön, dass man auch mal auf anderer Ebene beachtet und geehrt wird“, strahlte er. Erik Röhrs führte die U 19-Nationalmannschaft zum Titel bei den Europameisterschaften. Er erlernte das Volleyball-Abc bei Fortuna Kyritz und zeigte sich begeistert, dass „allein für unsere Wahl im Nachwuchs so herausragende Leute nominiert waren“. Im Bereich Nachwuchs-Mannschaft räumte der Motorclub Dreetz ab und verwies den Vorjahressieger Leichtathletik-Team Prignitz-Ostprignitz auf den zweiten Rang. Der Titel „Trainer des Jahres“ geht zum SV Blumenthal/Grabow: Holger Steinhauer ist das Vereinsgesicht schlechthin und mitverantwortlich für den qualitativen und quantitativen Sprung der Grabower Juniorenfußballer.
72228
Der MSC Wölfe reiht sich in die Liste von Ruppiner Mannschaften ein, die über die Kreisgrenzen hinaus für Furore gesorgt hatten. So holten die Bohlekegler aus Fehrbellin ebenso den nationalen Titel (2010) wie die Kutterruderer des Marineclubs Rheinsberg, diese schon mehrfach. Die Wittstocker sehen ihre Wahl zur „Mannschaft des Jahres“ als Motivationsschub für 2019, um erneut um den Titel mitzufahren.