Ein 44-jähriger Busfahrer ist am Mittwoch in Neuruppin im Streit um das Tragen einer FFP2-Maske verletzt worden. Er hielt gegen 15.30 Uhr an der Haltestelle vor der Fontaneschule. Ein Mann wollte zusteigen, der lediglich eine medizinische Maske trug. Da laut Hygienestandards aber in öffentlichen Verkehrsmitteln eine FFP2-Maske Pflicht ist, machte der Busfahrer den Mann darauf aufmerksam und verwies ihn aus dem Bus.
Dem kam der Mann zwar nach, ließ aber seinen Unmut darüber an der Tür des Busses aus, die der Fahrer soeben geschlossen hatte. Aufgrund des Fußtrittes gegen die Tür, öffnete der Fahrer diese erneut, um den Sachverhalt zu klären. Der Mann kam erneut in den Bus und schlug dem Fahrer mit der Faust ins Gesicht. Anschließend entfernte sich der Mann.
Durch den Schlag erlitt der 44-Jährige eine Platzwunde an der Lippe. Er veranlasste einen Fahrerwechsel, sodass die Verzugszeit zur Weiterfahrt kurz blieb. Die Polizei sucht nun nach dem Täter und bittet Zeugen, die Angaben zu dem Mann machen können, sich unter 03391 3540 in der Polizeiinspektion Neuruppin zu melden.