Die Tierrechtsorganisation  „Animal Rights Watch“ (Ariwa) wird die heimlich gemachten Videoaufnahmen von Tierquälerei in Putenmastanlagen, darunter in der in Roddahn, nicht an den Besitzer herausgeben. Das teilte der Verein am Dienstag mit.