In Neuruppin ist am Mittwochabend ein Trinkgelage eskaliert. Ein 34-Jähriger war zu Besuch bei einer Bekannten an der Neuruppiner Virchowstraße.
Dort tranken beide reichlich Alkohol und hörten Musik. Der 34-Jährige stellte dabei die Musik aber immer lauter, was der Gastgeberin nicht passte. Als sie ihren Gast schließlich aufforderte, die Wohnung zu verlassen, weigerte er sich und schlug ihr zwei Mal gegen den Kopf. Verletzt wurde sie dabei nicht, erlitt aber Schmerzen.
Die alarmierten Polizeibeamten forderten den Mann ebenfalls zum Gehen auf, ein Atemalkoholtest bei ihm ergab 3,15 Promille. Da er ständig ankündigte, wieder zu der Wohnung zurückkehren zu wollen, wurde er letztlich in Gewahrsam genommen und verbrachte die Nacht bei der Polizei. Gegen ihn wurde eine Strafanzeige wegen Körperverletzung gefertigt. Ein Atemalkoholtest bei der Gastgeberin ergab 1,45 Promille.