Bei einem schweren Verkehrsunfall in Temnitztal (Landkreis Ostprignitz-Ruppin) sind am Abend vier Menschen schwer verletzt worden. Alle mussten notoperiert werden, wie die Polizei mitteilte.

Fahrer verlor Kontrolle über das Auto

Der Fahrer war mit dem Fahrzeug zuvor in einer Kurve ins Schleudern geraten, gegen einen Strommast gefahren und anschließend in eine Hauswand gekracht, hieß es. „Eine Person wurde dabei aus dem Auto geschleudert, drei weitere Insassen waren eingeklemmt und nicht ansprechbar“, sagte ein Polizeisprecher. Insgesamt hätten die Rettungskräfte etwa eine Stunde gebraucht, um die Insassen aus dem Wagen zu befreien. Drei Rettungshubschrauber brachten die vier schwer Verletzten in ein Krankenhaus, wo sie notoperiert wurden.