Auf der A24 zwischen den Anschlussstellen Kremmen und Fehrbellin ist ein 36-jähriger mit seinem Skoda gegen eine Schutzwand gefahren. Die Wände sind bei dem Ausbau der Autobahn erst vor wenigen Wochen errichtet worden. Ursächlich für den Unfall war laut Polizeiangaben, dass der Autofahrer wegen unangepasster Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn abkam.
Der 36-Jährige wurde nicht verletzt, auch das Auto überstand die Kollision offenbar ohne gravierende Schäden. Denn der Mann fuhr nach dem Unfall weiter und informierte von unterwegs die Polizei darüber. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro.