Auf einer Länge von etwa 100 Metern hat ein Sattelzug am Dienstagmorgen gegen 5.50 Uhr im Baustellenbereich der Autobahn 24 bei Fehrbellin insgesamt zwölf Warnbaken beschädigt und ist zunächst weitergefahren, teilte die Polizei mit.

Fahrerin meldete sich selbst bei der Polizei

Etwa eine halbe Stunde nach dem Unfall meldete sich eine 35-jährige Lkw-Fahrerin vom Rasthof Linumer Bruch aus bei der Polizei und berichtete, kurz eingenickt und dabei gegen irgendetwas gefahren zu sein. Die Unfallspuren im Frontbereich der Sattelzugmaschine vom Typ Volvo passten zu den beschädigten Warnbaken, stellte die Polizei fest. Der Schaden beträgt insgesamt rund 8.000 Euro.