Zeugen informierten die Polizei darüber, dass sich in einem Waldstück nahe dem Neuruppiner Stadtteil Bechlin eine kleine Cannabis-Zucht im Wald befindet. Die Pflanzen waren durch einen Unterstand geschützt, der laut Polizei selbst gebaut worden war.
Laut Polizeisprecherin Dörte Röhrs handelte es sich um insgesamt 27 Pflanzen. Kriminaltechniker sicherten vor Ort Spuren. Die Kripo ermittelt nun wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.