Da Ruhle nun auch seinen Hut in den Ring wirft, gibt es insgesamt drei Kandidaten für die Nachfolge von Neuruppins derzeitigen Bürgermeister Jens-Peter Golde (Pro Ruppin). Bei der Wahl am 8. November werden neben dem Sozialdemokraten auch Gerd Klier (Linke) und Horst-Michael Arndt (parteilos) antreten.
In seinem Bewerbungsschreiben für die Nominierung am Sonnabend verweist Ruhle auf das, was die SPD und er als langjähriger Stadtverordneter in der Vergangenheit bereits erreicht haben. Er kündigt aber auch an, unter anderem neuen Schwung in die Verwaltung bringen, Bildungsangebote ausbauen und die Potenziale der Stadt in Sachen Tourismus ausschöpfen zu wollen. Ruhle ist gelernter Rechtspfleger und Vater zweier Kinder. Er lebt mit seiner Familie in Bechlin.