Eine polizeibekannte 38-Jährige hat am Montag in Neuruppin Polizisten angegriffen. Sie hatte sich zuvor auf dem Gelände der Polizeiinspektion an der Fehrbelliner Straße in einer Hecke versteckt. Einem Platzverweis kam sie nicht nach.

Beim Fesseln um sich gespuckt

Die Frau musste zu Boden gebracht und gefesselt werden. Sie spuckte dabei um sich. Wegen ihres psychischen Zustands wurde die 38-Jährige ins Krankenhaus gebracht.
Bereits am Nachmittag war sie aufgefallen, als sie auf einem Parkplatz an der Heinrich-Rau-Straße ein Auto beschädigt hatte. Als ein Zeuge sie darauf ansprach, versuchte die Neuruppinerin, ihn zu schlagen.
Außerdem randalierte sie auf einem Betriebsgelände und musste für einige Zeit in Gewahrsam genommen werden.