Die Autobahn war laut Polizei übersät mit Trümmerteilen. Der 25-Jährige stammt aus Oberhavel. In seinem Golf saßen zwei Frauen im Alter von 18 und 21 Jahren sowie zwei Männer, 26 und 28 Jahre alt. Alle fünf Insassen mussten nach dem Unfall in Krankenhäuser gebracht werden.
Die jungen Leute waren gegen 20.15 Uhr aus Berlin in Richtung Stolpe "mit recht hoher Geschwindigkeit" unterwegs, sagt Polizeisprecherin Ariane Feierbach am Donnerstag. Der Fahrer des vollbesetzten Golf versuchte schließlich, zwischen zwei Autos hindurchzufahren – einem Passat auf der rechten Spur und einem Polo, der den Passat gerade überholte. Der Golf kollidierte mit beiden Autos. Der Polo wurde laut Feierbach in die Leitplanken gedrückt. Aber sowohl die Frau am Steuer des Polo, eine 46-jährige Oberhavelerin, als auch der 43-jährige Fahrer des Passat aus der Prignitz blieben unverletzt, so Feierbach weiter.
Die A 111 war bis 22 Uhr in Richtung Hamburg gesperrt. Die Polizei leitete den Verkehr an der Raststätte Stolper Heide ab.