Sechs Autofahrer wurden am Wochenende in Oberhavel von der Polizei aus dem Verkehr gezogen, weil sie berauscht unterwegs waren.

25-Jährige mit Spitzenwert

Unrühmliche Spitzenreiterin war eine 25-jährige BMW-Fahrerin, die in der Nacht zu Sonntag mit 1,61 Promille in Oranienburg gestoppt wurde.
In Marwitz wurde ein 41-jährger Seat-Fahrer angehalten. Bei ihm reagierte der Drogenschnelltest positiv auf Cannabis. Einen Führerschein hatte der Mann auch nicht mehr.
In der Teschendorfer Hauptstraße wurde ein 43-jährigen Renault-Fahrer ausgerechnet an seinem Geburtstag angehalten. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab laut Polizei zunächst den Wert von 0,91 Promille, sodass in der Polizeiinspektion Oberhavel eine beweissichere Atemalkoholanalyse durchgeführt wurde. Da diese Untersuchung jedoch 1,42 Promille zum Ergebnis hatte, musste eine Blutentnahme durchgeführt werden.
Der Führerschein wurde beschlagnahmt.