Der fröhlichen Runde vorgeschaltet wurden allerdings umfangreiche Informationen aus der Ackerbürgerstadt. Dazu hatte Margareta Ganschow den seit November 2015 amtierenden Ortsvorsteher der Stadt Kremmen, Eckhard Koop (parteilos), eingeladen.
Als lang gedienter Karnevalist und Büttenredner des Kremmener Carneval Klubs freute sich dieser gleich zweimal über die Einladung. Zum einen konnte er zünftig kostümiert erscheinen, zum anderen jedoch ernsthaft Auskunft geben - etwa über den Stand der Bauarbeiten in der Berliner Straße oder über die Pläne der Stadt und des Ortsbeirates zur Sanierung und zukünftigen Nutzung des ehemaligen Klubhauses am Marktplatz.