Mit einer guten Nachricht konnte die für den Autobahnausbau zuständige Havellandautobahn GmbH & Co. KO an diesem Wochenende aufwarten: Die Vollsperrung der A10 wurde vorfristig aufgehoben.
Der nördliche Berliner Ring musste, wie berichtet, am Freitag, 25. September, zwischen dem Dreieck Oranienburg und der Anschlussstelle Birkenwerder dichtgemacht werden. Die Brücke am Stolper Weg bei Birkenwerder sollte abgerissen werden.
Die Arbeiten konnten zeitiger als erwartet fertiggestellt werden, teilte Havellandautobahn-Sprecher Steffen Schütz am Sonntag mit. Aufgehoben wurde die Vollsperrung beider Richtungsfahrbahnen demnach schon am Sonnabend, 26. September, gegen 16.10 Uhr.
Ebenfalls freigegeben vorfristig beendet werden konnten folgende Baumaßnahmen: Die Teilsperrung der Anschlussstelle Mühlenbeck wurde bereits am Freitag aufgehoben, genau so wie Vollsperrung der L172.

Weitere A10-Sperrungen im Jahr 2020

Anschließend sind folgende weitere Vollsperrungen geplant:
16. Oktober (abends) bis 19. Oktober (morgens): Abbruch Fußgängerbrücke Wensickendorfer Weg und Brücke Fichteallee in Birkenwerder
23. Oktober (abends) bis 26. Oktober (morgens): Abbruch B96-Brücke in Birkenwerder
30. Oktober (abends) bis 2. November (morgens): Einhub Zehnrutenwegbrücke in Mühlenbeck
Sonntag, 8. November (abends) bis Mittwoch 11. November (morgens): Einhub der neuen S-Bahn-Brücke in Birkenwerder
20. November (abends) bis 23. November (morgens): Abbruch der Überführung Veltener Chaussee
11. Dezember (abends) bis 14. Dezember (morgens): Abbruch Wirtschaftsweg Bergfelde (Heideplan).