Kunstwerke von Schülerinnen und Schülern der Pestalozzi-Grundschule Birkenwerder, die im Rahmen des Kunstwettbewerbs zum Thema „NeuARTige Gebäude in Birkenwerder und Umgebung“ entstanden sind, sind jetzt im Rathaus der Gemeinde zu sehen.
48 Mädchen und Jungen hätten sich für den diesjährigen Kunstwettbewerb der Schule mit den bekannten Gebäuden beschäftigt und diese kreativ auf Papier um- und neugestaltet, heißt es in einer Mitteilung.
Rathaus, Wasserturm, Kirche, Schule und Asklepios-Klinik finden sich auf den bunten Werken der jungen Künstler wieder. Dabei gab es keine Vorgaben, was Technik, Materialien oder Gestaltung betrifft. Das diesjährige Thema war vom Berliner „Festival of Lights“ inspiriert.

Bürgermeister bekommt gute Laune

Bürgermeister Stephan Zimniok (BiF), der am Freitag die Ausstellung eröffnete, lobte den Angaben zufolge die jungen Künstlerinnen und Künstler: „Ihr habt euch die Mühe gemacht, zu gucken, was es in der Region denn gibt.“ Dabei freue ihn, dass sowohl Wahrzeichen Birkenwerders als auch Hohen Neuendorfs auf den Bildern dargestellt wurden. Auch die farbenfrohe Gestaltung der jungen Künstler gefalle ihm: „Da kriegt man richtig gute Laune!