Unter anderem müssen alle Brücken abgerissen und erneuert werden. Der Verkehr über die B 96 läuft über eine Behelfsbrücke, die anderen fallen für zwei Jahre ersatzlos aus. Lediglich die Überquerung nach Briese wird für Fußgänger und Radfahrer nutzbar sein.
Geplant ist nach Angaben der Havellandautobahn GmbH & Co. KG folgender Ablauf:
Seit Freitag bis voraussichtlich bis Ende Juni 2020 sind bauvorbereitende Arbeiten vorgesehen, während derer keine Sperrungen geplant sind. Voraussichtlich vom 8. Juni bis zum 26. Juni wird die nördliche Zufahrt der Anschlussstelle Birkenwerder auf die A 10 in Fahrtrichtung Hamburg/Neuruppin gesperrt. Die Abfahrt von der A 10 aus Richtung Mühlenbeck bleibt geöffnet.
Zwei Abschnitte
Für den Ausbau wird die Autobahn bei Birkenwerder in zweiTeilbauabschnitte unterteilt, den Teilbauabschnitt 7.1. zwischen der Überführung der Veltener Chaussee und Überführung an der Fichteallee in Birkenwerder sowie den Teilbauabschnitt 7.2. zwischen der Brücke an derFichteallee und Mühlenbeck.
Im Bauabschnitt 7.1 erfolgt der Baubeginn voraussichtlich im August 2020. Hier muss als erstes die Verbreiterung der Richtungsfahrbahn Berlin erfolgen, da über diese der gesamte Verkehr in beiden Fahrtrichtungen geleitet wird, während die gegenüberliegende Richtungsfahrbahn ausgebaut wird.
Außerdem ist die Herstellung von Nothaltebuchten, Mittelstreifenüberfahrten sowie der Mittelpfeiler der Überführungsbauwerke geplant. Der Ausbau der Richtungsfahrbahn Hamburg beginnt dann im Dezember 2020 und wird ein Jahr dauern. Die Richtungsfahrbahn Berlin wird dann im Dezember 2021 starten und soll bis Dezember 2022 abgeschlossen sein.
Der Ausbau im Bauabschnitt 7.2 beginnt im Dezember 2020 ebenfalls mit der Verbreiterung der Richtungsfahrbahn Berlin zur Aufnahme des Verkehrs in beide Fahrtrichtungen. Auch hier erfolgt die Herstellung von Nothaltebuchten, Mittelstreifenüberfahrten und Mittelpfeilern der Überführungsbauwerke. Der Ausbau der Richtungsfahrbahn Hamburg beginnt dann im April 2021 und wird bis Dezember 2021 andauern. Die Richtungsfahrbahn Berlin wird dann im Dezember 2021 starten und soll bis Dezember 2022 abgeschlossen sein.
Ausbau der Anschlussstelle
Der Ausbau der Anschlussstelle Birkenwerder hat diesen Freitag mit leichter Verzögerung begonnen. Diese sollen bis Ende Juni abgeschlossen sein. Die voraussichtliche Inbetriebnahme der Behelfsbrücke wird Ende August, spätestens aber bis Mitte September 2020 erfolgen. Die südliche Anschlussstelle Birkenwerder (Richtungsfahrbahn Berlin) wird dann voraussichtlich ab August 2022 bis September 2022 ausgebaut.
Wegen des Abrisses der Brücken wird es zu Vollsperrungen kommen. Die Termine sind noch nicht mitgeteilt worden.
Ursprünglich wollten die Gemeinde BIrkenwerder und die Havellandautobahn auf einer Bürgerversammlung im April über den Ausbau in Birkenwerder informieren. Diese konnte aufgrund der aktuellen Covid-19-Situation nicht durchgeführt werden.
Die A 10 und die A 24 zwischen dem Dreieck Pankow und der Anschlussstelle Neuruppin gehören zu den meistbefahrenen Strecken der Hauptstadtregion. Sie werden bis 2022 unter laufendem Verkehr ausgebaut.